SPINAT-FETA QUICHE - glutenfrei

23.April 2021



Koffer packen und einfach mal auf und davon - davon träumen wir aktuell wohl alle. Wenn wir schon nicht auf Urlaub fahren können, dann muss der Urlaub eben zu uns kommen. Heute geht es nach Frankreich. Abseits von Baguettes und Croissants stelle ich euch heute einen echten französischen Allrounder vor, denn das Rezept ist super einfach und schnell zu machen: Spinat-Feta-Quiche. Knuspriger Boden, saftige Füllung, knackige Pinienkerne... ein echter französischer Klassiker. Übrigens: Das Ei-Gemisch der Quiche nennt sich im französischen "Liaison", ein Gericht zum Verlieben! Der Boden der Quiche kommt dabei ganz ohne Gluten aus. Ein großes Danke an Vital Gourmet, die mir glutenfreie Produkte zur Verfügung gestellt haben.




Damit der Mürbteig auch sicher gelingt und nicht auseinander fällt, eignet es sich, sowohl kalte Zutaten zu verwenden, als auch mit kalten Händen zu arbeiten (Hände vor dem Kneten unter eiskaltes Wasser halten). Die vielfältige Quiche könnt ihr auch mit anderen Gemüsesorten zubereiten.



ZUTATEN:


Für den glutenfreien Mürbteig:

Für die Füllung:

  • 350 g Blattspinat

  • 200 g Feta

  • 1 Zwiebel

  • 2 Knoblauchzehen

  • 1 Ei

  • 1 Becher Schlag oder Creme Fraiche

  • Eine Packung Cocktailtomaten

  • Salz & Pfeffer

  • 1 TL Muskat





ZUBEREITUNG MÜRBTEIG:


1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.


2. Für den Mürbteig Mehl, Salz und Ei vermischen. Die kalte Butter in kleine, ca. 1 cm große Stücke schneiden. Anschließend die Mehlmischung mit den Butter-Stücken und 3 EL Wasser mit der Hand oder einem Rührgerät schnell zu einem glatten Teig verarbeiten.


Tipp: Die Butter sollte sehr kalt sein, um zu verhindern, dass der Teig seine Bindung verliert und bröselig wird. Gerne könnt ihr die Butter auch für einige Minuten ins Gefrierfach stellen, und eure Hände vor dem Kneten kalt abwaschen.


3. Den Teig auf einer leicht bemehlten Unterlage zu einer Kugel formen, mit Frischhaltefolie oder einem Tuch abdecken, und für eine Stunde in den Kühlschrank kalt stellen.


4. Den Backofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen.


5. Den Mürbteig aus dem Kühlschrank holen und auf einer bemehlten Unterlage mit einem Nudelholz zu einem Kreis ausrollen. Mit einer Gabel kleine Löcher in den Teig stechen.


6. Eine geeignete Backform mit Backpapier auslegen, den Teig darin auslegen und für ca. 15 Minuten vorbacken.






ZUBEREITUNG SPINAT-FETA FÜLLUNG:



1. Für die Füllung, den Spinat auftauen lassen. Eine geeignete Pfanne heiß werden lassen, die Pinienkerne für einige Minuten goldbraun rösten und auf einen Teller geben. Zwiebel und Knoblauch fein würfeln und mit etwas Öl anrösten. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.


2. Das Ei mit dem Schlag oder Creme Fraiche verquirlen. Den Spinat auf den vorbereiteten Teig geben, das Ei-Gemisch darüber verteilen und glatt streichen. Feta, Cocktailtomaten und Pinienkerne darauf verteilen und für 30-40 Minuten backen.


3. Die Quiche auskühlen lassen, anschneiden und genießen!