ZUCCHINI BROWNIES

16. Mai 2020


Gesunde Brownies. Naschen ohne Reue. Geht nicht? Gibt's nicht?

Leider muss ich euch enttäuschen, gibt's doch! In diesem Brownie Rezept hat sich nämlich eine Zucchini versteckt, in geriebener Form versteht sich. Um ehrlich zu sein, war auch ich (sowie meine Mitmenschen) anfangs etwas skeptisch. Zucchini im Kuchen? Geht das denn? Ja, ja und nochmals: JA. Die Gemüsestange verleiht den Brownies eine saftige Konsistenz und ich traue mich zu wetten: ohne es zu wissen, würde man die Zucchini im Kuchen nicht bemerken. Gerade jetzt wo es wärmer wird, eignet sich die leichterer Variante des Originals hervorragend . Wem das doch zu gesund ist, kann den Brownies natürlich auch noch ein Topping verleihen. Das Rezept lässt sich auch einfach abwandeln bzw. variieren. Statt normalem Mehl könnt ihr auch glutenfreie Mehle verwenden (schaut doch gerne bei Vital Gourmet vorbei).

Wenn die Zucchinis in eurem Garten anfangen zu sprießen, wisst ihr also was zu tun ist: Backofen anwerfen und Brownies backen.



REZEPT FÜR ZUCCHINI-BROWNIES

12 Stück

ZUTATEN:


Für den Teig:

  • 1 mittelgroße Zucchini

  • 50 g dunkle Schokolade

  • 2 Eier (Raumtemperatur)

  • 100 g Nüsse (Haselnüsse, Walnüsse oder Cashews)

  • 75 g Butter (weich)

  • 50 g Mehl

  • 150 g brauner Zucker

  • 3 EL Kakaopulver

  • 1 TL Backpulver

  • Mark einer Vanilleschote


Für das Topping:

  • Dunkle Schokolade

  • Gehackte Nüsse




ZUBEREITUNG:

1. Den Backofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine geeignete Form fetten und mehlen oder mit Backpapier auslegen.



2. Für den Teig die Eier mit einem Schneebesen oder Rührgerät so lange schaumig schlagen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Den braunen Zucker einrieseln lassen, und für weitere 5 Minuten weiterschlagen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.


3. Die dunkle Schokolade fein hacken, und mit der Butter in einem hitzebeständigen Gefäß über einem Topf mit köchelndem Wasser langsam schmelzen lassen. Achtung: das Schokolade-Butter Gemisch sollte nicht mit dem Wasser in Berührung kommen, ansonsten gibt's Klumpen. Die geschmolzene Masse anschließend vom Herd ziehen und abkühlen lassen.



4. Das Mehl mit dem Kakaopulver, Backpulver und dem Mark einer Vanilleschote vermengen. Die Nüsse grob hacken und unter die Mehl-Textur rühren.



5. Die geschmolzene Schokolade und das Mehl-Gemisch vorsichtig unter die Ei-Masse heben, bis keine Mehlklumpen mehr sichtbar sind. Die Zucchini fein raspeln und unter den Teig rühren.

6. Den Teig vorsichtig in die vorbereitete Form füllen, die Oberfläche mit einem Messer glatt streichen und für ca. 30 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Anschließend eine Stunde auskühlen lassen.


7. Für das Topping Schokolade eurer Wahl über einem Wasserbad schmelzen, auf die ausgekühlten Brownies streichen und gehackte Nüsse darüber streuen.


Fotos: Hanna Eder/Timna Türkis